*drudgery*

Oktober 9, 2008 at 07:56 (Uncategorized)

Höchste Zeit für ein Wochenpost, sonst vergisst sie ja wieder alles!

Montag

war nicht so toll. Wenn man die übliche S-Bahn nimmt und trotzdem heftigst für Zuspätkommen gerüffelt wird, ist die gute Laune dahin. Da ist man dann eher grantig. Auch wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass A. ihren Ärger bloß weitergibt.

Schön ist allerdings, wenn man ein Schätzchen hat, dass einem Pseudopaprikahuhn mit Hörnchen macht und mit einem schönen Abend den versauten Tag rettet.

Dienstag

beginnt gar nicht mal so gut. Wenn man nämlich plötzlich eine halbe Stunde früher aufstehen muss, damit man guten Willen zeigt und damit Wohlwollen erzeugt, der sich gut auf die Urlaubsplanung auswirken soll, dann ist man tagsüber halt müde und grantig. Ganz besonders, wenn man um halb 3 Uhr nachts noch Gassi war. Glücklicherweise legt sich der Ärger im Laufe des Tages, auch wenn man wütend in sich heinbrummen muss, wenn A. sich erkundigt, warum man so fertig ausschaut. *grr*

Aber dafür, dass man schon so früh da war, nimmt man sich die Freiheit, sich pünktlichst vom Schatz abholen zu lassen. Die Tante am Bahnhof meint zwar, der Zug nach Berlin ist noch nicht freigeschalten, aber trotzdem haben wir einen schönen Abend. Mit im-Park-rumhängen wie früher. Gemeinsam lachen. Anstatt Vegetasia dann doch den 2. Burger des Tages essen. Und später der Schwester über den Weg laufen, spontan noch einen Sturm trinken (oder vielmehr: stürzen) gehen und dann – schwipp-schwapp-blubbel – dem Bus nachlaufen. Und dann noch die restlichen Hörnchen. Ein guter Tag.

Mittwoch

ist der Tag der Woche, den little Miss ja bekannterweise am wenigsten mag. Aber: Augen zu und durch. Nach einem netten Brainstorming, der ersten selbstgekauften Avocado ever und lustigen Ideen mit Ganesha und Friedenstauben, gehts ab nach Hause. Und dann zum Schätzchen, wo es nach einer langwierigen weil hungrigen Diskussion dann doch Essen vom Japaner gibt. Schade nur, dass der kleine Liebling nachher so müde ist, dass er sofort einschläft. Und da hat man sich den ganzen Tag sooo auf das niedliche Gesichtchen gefreut …

Nunja. Dafür hat der entstellende Pustel endlich den Rückzug angetreten. Jej!

Wie der Donnerstag wohl wird?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: