*splendid*blended*

Februar 20, 2009 at 15:21 (Party)

Klar wollte sie früh schlafen gehen. Aber dann ist es doch wieder drei geworden. Und das, obwohl sie früh aufstehen muss. Aber, oh Wunder, sie wacht noch vor dem Wecker auf. Dabei ist es so nett von „Praise you“ aufgeweckt zu werden! DANKE, N.!

Durch den Schneesturm und einige Orientierungsschwierigkeiten schafft sie’s dann auch noch rechtzeitig zu ihrer blöden Verhandlung. Müüüüde.

Wiedererkannt hätte sie die Irre eigentlich nicht. Und unfair ist, wenn man draußen warten muss, während die anderen aussagen. Naja, aber die Verwaltungs-Protokollisten sind wenigstens auf ihrer Seite.

Wobei, der Job muss einen auch wahnsinnig machen. Wahrscheinlich stellt man sich dadurch ständig selbst blöde Fragen.

Haben Sie zuerst den linken oder zuerst den rechten Socken angezogen?

However.

Wieder draußen ist little Miss ganz schön gefordert, die Verdrängung zu aktivieren.

Da hilft es ganz gut, wenn man sich neue Klingeltöne auf sein Handy holt :o)

Wie geplant „Bad Things“ (hehe!), wobei das schon ein bisserl hort anfängt. Man weiß ja nicht, wo man grade im Stillen sitzt, wenn das Handy plötzlich deutlich vernehmbar mit sexy kratziger Männerstimme „I wanna do bad things with you“ sagt …

Aber auch ihr anderer neuer Rufton rockt! Deswegen dauert es jetzt vielleicht ein bisschen länger, bevor little Miss ans Telefon geht. But: I’m on my way! :o)

Das rockt.

Fast genauso, wie die Party am Abend. Little Miss bringt nämlich eine Buddl Rum mit. Jej jej!

Und kündigt vorab das Motto (oder worst case scenario) der Party an:

Grandios!

Blöd nur, dass ihr Weg hin unterbrochen wird. Der „Unfall“ wird zu einem „Verkehrsereignis“ und die U-Bahn fährt nicht weiter. Fuck Opernball. Deswegen muss little Miss nämlich durch den blöden Schneesturm hatschen. Aber Dank ans Püppchen fürs Navigieren!

Und dann sind wir da und es geht los und little Miss trinkt Cola-Rum (scheint ihr neues Lieblingsgetränk zu werden ;o)

Abwechselnd schauen wir Germany’s next Topmodel (first timer!) und die dämliche Opernballübertragung. Wessen Idee war das eigentlich?!

Aber es gibt lecker Essen mit Kokosmilli! Jej!

Und während wir essen, bemerkt little Miss, dass sie doch irgendwo froh ist, keinen Fernseher zu haben. Schürt zuviel Hass. Little Miss könnte der ollen Heidi Klum nämlich direkt ins Gsicht hupfen, so nervig und doof ist die. Weil, kaum kommt da nach all den faden Strichen in der Landschaft ein süßes schwarzes Mädel mit ganz fantastischem Bäuchlein zum Casting, verwandelt sich Madame Topmodel nämlich in Frau Verhörsleiterin.

Machst Du Sport? Was für Sport? Und wann zuletzt? *ernstesKopfschütteln* Also, das geht nicht. Sport ist sooo wichtig! Zu einem Model gehört ein durchtrainierter Körper!!!

Fuck you, Heidi. Dämliche Faschistin.

Her mit mehr Rum!

Und dem Orakelpüppchen. Bestätigung ist eine großartige Sache.

Ist Heidi doof?

*nick* *nick*

Love it!

Die Party wird noch sehr lustig. Little Miss, der ungeschlagen betrunkenste Gast der Feier, macht eine Menge Fotos. Schade nur, dass es Bubus Regale dann doch nicht an die Küchenwand schaffen. Aber hey, ich hab ja auch immer noch kein Bücherregal.

Dafür habe ich bei Kitty ein Fundstück entdeckt. Und werde glatt eine Superheldin. Jej!

boergahero

Und wer sie anklickt wird auch ein Held. Do it!

Es ist zwar nicht gerade heldenhaft, aber doch sehr angenehm, nicht zur Arbeit zu müssen, wenn man am Abend jetrunken hat :o)

But hey, don’t hate her for that …

Werbeanzeigen

1 Kommentar

  1. Kittynn said,

    Wow, Hottie – los, retten wir zusammen die Welt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: