*lassitude*

März 26, 2012 at 21:37 (Literatur)

Aus Marlen Haushofers – Eine Handvoll Leben:

„Sie wünschte sich nichts als eine kleine dunkle Höhle zum Schlafen, und einen braven Chirurgen, der ihr zuvor das Hirn aus dem Schädel kratzte.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: